Lötfolien

VITROBRAZE - Amorpher Hartlotwerkstoff


Amorphe VITROBRAZE®-Folien werden als 100% metallische Lotwerkstoffe in Lötprozessen eingesetzt. Die verschiedenen Qualitäten von VITROBRAZE sind optimiert für das Verbinden von Stahl und Edelstahl, Nickel- und Kobalt-Legierungen, Kupfer- und Messinglegierungen u.a. VITROBRAZE-Produkte sind als Bandmaterial erhältlich und können in der Geometrie individuell angepasst werden.

Vorteile:

  • 100 % metallisch, duktil, flexibel, flexibel
  • Folien und Formteile sind einfach in der automatisierten Produktion zu verwenden
  • Gleichmäßige, feste und leckagefreie Verbindungen mit einer hervorragenden Qualität
  • Der Einsatz von Folien und Formteilen reduziert den Ausschuss und erhöht die Effizienz der Fertigung
  •     AGR-Kühler
  •     Metallische Katalysatoren
  •     Wärmerückgewinnungssysteme
  •     Dieselpartikelfilter
  •     Brennstoffzellen
  •     IGBT-Kühler
  •     Gelötete Plattenwärmetauscher (BPHE), einschließlich Trinkwasseranwendungen
  •     CuproBraze® Wärmetauscher

VITROBRAZE-Lötfolien werden in der Industrie, der Luft- und Raumfahrt und im Automobilbereich eingesetzt.

Nickel-Lötfolien werden für Anwendungen eingesetzt, bei denen Korrosions-, Oxidations- und Hitzebeständigkeit erforderlich sind.

 

VITROBRAZE, basierend auf Nickel und Eisen ist als Band mit einer Breite von 2,5 mm bis 200 mm und einer Dicke von 20 μm bis 50 μm erhältlich.  Sie haben keine Einschränkung in der Haltbarkeit.

VAC - Legierung

VITROBRAZE

Solidus Temperatur

°C (°F)

Liquidus Temperatur

°C (°F)

Empfohlene Löttemperatur

°C (°F)

Amorphe Dichte

g/m3 (lb/in3)

         
VZ2106

1044

(1910)

1154

(2110)

1170 - 1220

(2140 - 2230)

7.51

(0,271)

VZ2111

970

(1780)

1100

(2015)

1130 - 1200

(2065 - 2190)

7.73

(0,278)

VZ2120

970

(1780)

1025

(1875)

1030 - 1180

(1885 - 2155)

7.82

(0,283)

VZ2133

980

(1795)

1040

(1905)

1060 -1180

(1940 - 2155)

7.96

(0,288)

VZ2150

1040

(1900)

1140

(2085)

1160 - 1180

(2120 - 2190)

7.62

(0,27)

VZ2152

1065

(1950)

1150

(2100)

1170 - 1200

(2120 - 2190)

7.60

(0,274)

VZ2154

1040

(1900)

1125

(2060)

1150 - 1200

(2100 - 2190)

7.65

(0,276)

VZ2170

880

(1610)

925

(1695)

1030 - 1080

(1880 -1980)

7.70

(0,278)

VZ2177

945

(1740)

1040

(1930)

1050 - 1120

(2100 - 2190)

7.67

(0,277)

VZ2190

1055

(1930)

1070

(1960)

1090 - 1200

(1995 - 2190)

7.96

(0,288)

VZ2150

600

(1110)

630

(1160)

640 - 680

(1180 - 1260)

8.25

(0,297)

VZ2155

600

(1110)

630

(1160)

640 -680

(1180 - 1260)

8.25

(0,297)

 

Vergleich mit der Korrosionsbeständigkeit von gelöteten VITROBRAZE / AISI 316 L-Verbindungen gegenüber Abgaskondensat in Abhängigkeit von der Löttemperatur

 

Unter Berücksichtigung der 5000 Jahre Lötgeschichte sind die Nickelbasis-Lote eine sehr junge Werkstoffgruppe. Das erste Nickel-BFM (Brazing Filler Metal - Hartlot) wurde 1947 zum Fügen von Teilen von Triebwerken entwickelt. Diese neue Gruppe von BFMs und die entsprechenden Lötverfahren wurden daher in den folgenden Jahrzehnten kontinuierlich verbessert. Moderne Legierungen dieser BFM-Gruppe sind hauptsächlich auf Korrosionsbeständigkeit und Verbindungsfestigkeit optimiert.

Unsere amorphen VITROBRAZE-Schweißzusatzfolien werden durch Rascherstarrung hergestellt, eine Technologie die auch für unsere weichmagnetischen Produkte VITROVAC® und VITROPERM® eingesetzt wird. Die Herstellung amorpher Metalle erfordert eine Fertigungstechnologie, die auf der Grundlage extrem schneller Abkühlraten arbeitet, die als Rascherstarrung bezeichnet wird. Amorphe Strukturen zeichnen sich durch das Fehlen eines Kristallgitters oder einer Langstreckenordnung aus. Mit dieser zufälligen, räumlich einheitlichen Anordnung der einzelnen Atome ähnelt ihre Struktur der von Flüssigkeiten.

Die Art dieses Produktionsprozesses ist der Grund, warum amorphe Legierungen in Form von dünnen, duktilen Metallfolien angeboten werden. Anschließend können Bänder, Teile und Vorformen durch z.B. Schneiden, Schneiden, Stanzen und Ätzen hergestellt werden.

  •     AGR-Kühler
  •     Metallische Katalysatoren
  •     Wärmerückgewinnungssysteme
  •     Dieselpartikelfilter
  •     Brennstoffzellen
  •     IGBT-Kühler
  •     Gelötete Plattenwärmetauscher (BPHE), einschließlich Trinkwasseranwendungen
  •     CuproBraze® Wärmetauscher

VITROBRAZE-Lötfolien werden in der Industrie, der Luft- und Raumfahrt und im Automobilbereich eingesetzt.

Nickel-Lötfolien werden für Anwendungen eingesetzt, bei denen Korrosions-, Oxidations- und Hitzebeständigkeit erforderlich sind.

 

VITROBRAZE, basierend auf Nickel und Eisen ist als Band mit einer Breite von 2,5 mm bis 200 mm und einer Dicke von 20 μm bis 50 μm erhältlich.  Sie haben keine Einschränkung in der Haltbarkeit.

VAC - Legierung

VITROBRAZE

Solidus Temperatur

°C (°F)

Liquidus Temperatur

°C (°F)

Empfohlene Löttemperatur

°C (°F)

Amorphe Dichte

g/m3 (lb/in3)

         
VZ2106

1044

(1910)

1154

(2110)

1170 - 1220

(2140 - 2230)

7.51

(0,271)

VZ2111

970

(1780)

1100

(2015)

1130 - 1200

(2065 - 2190)

7.73

(0,278)

VZ2120

970

(1780)

1025

(1875)

1030 - 1180

(1885 - 2155)

7.82

(0,283)

VZ2133

980

(1795)

1040

(1905)

1060 -1180

(1940 - 2155)

7.96

(0,288)

VZ2150

1040

(1900)

1140

(2085)

1160 - 1180

(2120 - 2190)

7.62

(0,27)

VZ2152

1065

(1950)

1150

(2100)

1170 - 1200

(2120 - 2190)

7.60

(0,274)

VZ2154

1040

(1900)

1125

(2060)

1150 - 1200

(2100 - 2190)

7.65

(0,276)

VZ2170

880

(1610)

925

(1695)

1030 - 1080

(1880 -1980)

7.70

(0,278)

VZ2177

945

(1740)

1040

(1930)

1050 - 1120

(2100 - 2190)

7.67

(0,277)

VZ2190

1055

(1930)

1070

(1960)

1090 - 1200

(1995 - 2190)

7.96

(0,288)

VZ2150

600

(1110)

630

(1160)

640 - 680

(1180 - 1260)

8.25

(0,297)

VZ2155

600

(1110)

630

(1160)

640 -680

(1180 - 1260)

8.25

(0,297)

 

Vergleich mit der Korrosionsbeständigkeit von gelöteten VITROBRAZE / AISI 316 L-Verbindungen gegenüber Abgaskondensat in Abhängigkeit von der Löttemperatur

 

Unter Berücksichtigung der 5000 Jahre Lötgeschichte sind die Nickelbasis-Lote eine sehr junge Werkstoffgruppe. Das erste Nickel-BFM (Brazing Filler Metal - Hartlot) wurde 1947 zum Fügen von Teilen von Triebwerken entwickelt. Diese neue Gruppe von BFMs und die entsprechenden Lötverfahren wurden daher in den folgenden Jahrzehnten kontinuierlich verbessert. Moderne Legierungen dieser BFM-Gruppe sind hauptsächlich auf Korrosionsbeständigkeit und Verbindungsfestigkeit optimiert.

Unsere amorphen VITROBRAZE-Schweißzusatzfolien werden durch Rascherstarrung hergestellt, eine Technologie die auch für unsere weichmagnetischen Produkte VITROVAC® und VITROPERM® eingesetzt wird. Die Herstellung amorpher Metalle erfordert eine Fertigungstechnologie, die auf der Grundlage extrem schneller Abkühlraten arbeitet, die als Rascherstarrung bezeichnet wird. Amorphe Strukturen zeichnen sich durch das Fehlen eines Kristallgitters oder einer Langstreckenordnung aus. Mit dieser zufälligen, räumlich einheitlichen Anordnung der einzelnen Atome ähnelt ihre Struktur der von Flüssigkeiten.

Die Art dieses Produktionsprozesses ist der Grund, warum amorphe Legierungen in Form von dünnen, duktilen Metallfolien angeboten werden. Anschließend können Bänder, Teile und Vorformen durch z.B. Schneiden, Schneiden, Stanzen und Ätzen hergestellt werden.

Downloads

VITROBRAZE Amorphous Brazing Foils

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2106

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2111

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2120

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2133

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2150

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2152

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2154

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2170

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2177

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2190

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2250

Broschüre

Download
VITROBRAZE VZ2255

Broschüre

Download

Kontaktieren Sie unsGlobal denken - lokal handeln